JAN BAUER

Jan Bauer, 1972 in Schwerin geboren, verbrachte die 2000er Jahre in Berlin. Derzeit lebt und arbeitet er in Bayern. Von 1993 bis 2000 absolvierte Bauer sein Studium in Leipzig an der Akademie für Bildende Kunst (Fachklasse A. Klein). 2013 wurde ihm der Friedrich-Schlie-Preis der Staatlichen Museen Schwerin verliehen. Jan Bauer arbeitet bevorzugt in Serien von Gemälden und Zeichnungen, die er über mehrere Jahre entwickelt. In seinen Werken prägt er den Stil der "Dokumentarischen Malerei". Daher sind diese unter anderem von einer besonders akribischen und präzisen Arbeitsweise gekennzeichnet. Die Arbeiten von Jan Bauer wurden bereits mehrfach in verschieden Institutionen und Galerien in Deutschland, Italien, Argentinien und in den USA präsentiert.


Jan Bauer, born in Schwerin in 1972, spent the 2000s in Berlin. He currently lives and works in Bavaria. From 1993 to 2000 Bauer completed his studies in Leipzig at the Academy of Fine Arts (specialist class A. Klein). In 2013 he was awarded the Friedrich Schlie Prize of the State Museums of Schwerin. Jan Bauer prefers to work in series of paintings and drawings, which he develops over several years. In his works he shapes the style of "documentary painting". Therefore, these are characterized, among other things, by a particularly meticulous and precise working method. The works of Jan Bauer have been presented several times in various institutions and galleries in Germany, Italy, Argentina and the United States.




EXHIBITIONS


2023

„Dokumentarische Malerei - Glypothek - Pantheon“, Galerie JJ Heckenhauer, München


2022

„Jan Bauer e Franco Novelli“, artMbassy Tarquinia, Italien


2021

„Verführung Licht“, Staatliches Museum Schwerin


2018

„Archiv“, Galerie JJ Heckenhauer, München


2017

„Parasympathikus“, Halle 9 Kirowwerk, Leipzig


2015

„Archiv“, Mila Galerie, Berlin


2013

„Friedrich-Schlie-Preis“, Staatliches Museum Schwerin


2012

„Archiv“, Galerie JJ Heckenhauer, Brüssel


2011

„Archiv“, Studio d’Arte Contemporanea Pino Casagrande, Rom


2010

"Die fünfzehn Routen“, Galerie Braubachfive, Frankfurt am Main


2009 

“Bilder mit Kreisen”, ES contenporary art gallery, Meran


"Focus”, Museo Laboratorio di Arte Contemporanea, Rom


2008

“Change the position”, artMbassy, Berlin


2007

“Leben in der Ewigkeit”, Studio d’Arte Contemporanea Pino Casagrande Rom


“Berlin Buenos Aires ARTxchange”, Buenos Aires “Copycats”,
Künstlerhaus Dortmund


2006

“Location Uncertain”, NIU Art Museum, DeKalb, Illinois

“Location Uncertain”, Durand Art Institute Lake Forest College, Chicago


2005

“Bilder mit Kreisen”, artMbassy, Berlin

“Locations matters/ Berlin-Chicago”, artMbassy, Berlin


2004

“2nd Part”, show room, Chiara Marzi, Berlin

“Try to smell”,  Heeresbäckerei, Berlin

2003

“Was ist eine Pyramide”, galerie paula böttcher, Berlin


2001

“Targets”, galerie paula böttcher, Berlin
“Pechstein Förderpreis”, Städtisches Museum Zwickau


2000

„Diplom“, Kunstverein Elsterpark Leipzig

“Wiesen und Wissen”, galerie paula böttcher, Berlin

“Bildwechsel”, Städtisches Mueum Zwickau und Kunstsammlung Gera